Wanderkarten

Es macht Freude, selbst etwas zu entdecken, zu einer bekannten Wanderstrecke eine weitere Variante oder einfach ein schönes Plätzchen zu finden. Wer Karten richtig lesen kann, und aus den Wanderführern die richtigen Hinweise herauspickt, wird immer wieder überrascht sein, wie viel Interessantes noch zu entdecken ist.

Ausschnitt aus einer Wanderkarte 1:35.000 (Blatt16, Herausgeber LGL)

Das Lesen der Karte kann durch Selbststudium anhand einer kleinen »Kartenkunde« leicht erlernt werden, – noch besser durch häufigen Gebrauch bei Wanderungen, oder auch bei einem Vortrag »Wandern mit Karte« im Schwäbischen Albverein (siehe unter Heimat- und Wanderakademie und Wanderführerausbildung).

Zum Planen von Wanderungen und nachher zum Zurechtfinden im Gelände sind die topographischen Karten im Maßstab 1:50.000 (zwei cm auf der Karte entsprechen einem km in der Natur) am besten geeignet. Der Schwäbische Albverein baut in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg ein eigenes Kartenwerk im Maßstab 1:35.000 auf, mit eingezeichneten Wander- und Radwanderwegen.

LGL_Übersicht_Wanderkarten_2016
Übersicht Wanderkarten 1:35 000

Anmerkung: Durch Anklicken der Übersichtskarte erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung

Alle Wanderkarten in diesen beiden Maßstäben und im Maßstab 1:100.000 von Baden­Württemberg und zahlreiche Karten angrenzender Gebiete können vom Schwäbischen Albverein bezogen werden (Online-Shop – Kategorie Wanderkarten). Die genaueren Karten 1:25.000 enthalten keine Wegeinzeichnungen, sind aber in stark gegliedertem Gelände trotzdem eine wertvolle Hilfe. Mitglieder erhalten die Wanderkarten zu einem günstigen Preis.

Zu den einzelnen Kartenwerken einige Hinweise:

Im Maßstab 1:25.000
Diese Karten sind sehr genau: Einem cm auf der Karte entsprechen 250 m in der Natur. Diese Karten enthalten keine Wanderwege. Nahezu alle Wege sind richtig eingezeichnet: doch sind folgende Einschränkungen zu beachten: Im Wald können neu gebaute Wege noch nicht enthalten sein, umgekehrt können bereits völlig verwachsene und nicht mehr begehbare Wege noch eingezeichnet sein. Diese Karten sind hilfreich in sehr stark gegliederten Gegenden, wie z.B. um Bad Urach, im Großen Lautertal oder im Oberen Donautal. Zu bedenken ist, dass zur Abdeckung derselben Fläche mit Karten im Maßstab 1:25.000 viermal mehr Karten erforderlich sind als im Maßstab 1:50.000.

Zum Maßstab 1:50.000
Diese Karten erscheinen in zwei Ausführungen:

1) Die TK Normalausführung (TK = topographische Karte) ohne Einzeichnung der Wanderwege und ohne Piktogramme für Einrichtungen, die den Wanderer interessieren könnten. Aus diesen Gründen sind diese Normalausgaben gut lesbar, wichtige Geländeteile werden nicht von Piktogrammen verdeckt. Da diese Karten relativ klein sind, können sie gut gefaltet in einer Anoraktasche mitgenommen werden. Nachteil ist, dass diese Karten sich nicht überlappen. Die Wegfindung am Kartenrand – erst recht beim Zusammenstoßen von vier Karten – kann u. U. erschwert sein. Wanderer, die Karten sehr gut lesen können, werden auf dieser Karte am ehesten neue Routen finden, da sie durch unsere bezeichneten Wege nicht von vornherein auf eine bestimmte Route fixiert sind.

1a) Die TK 50, Ausgabe WR mit eingezeichneten Wanderwegen und Radwegen. Diese Karten sind ausgelaufen und werden nicht mehr neu aufgelegt.

2) Die TK 50 Freizeitkarten mit Einzeichnung der Wanderwege, Radwege und mit zahlreichen Piktogrammen, die leider an manchen Stellen so gehäuft sind, dass die Karte nur schwer lesbar ist. Diese Karten haben einen geradezu genialen Blattschnitt. Durch die Fortführung des Kartenbildes auf der Rückseite und eine entsprechende Faltung geben diese Karten einen zwei- bis dreifachen Bereich gegenüber der Normalkarte wieder; wobei der Preis nur wenig höher ist. Bei Regen wirkt sich der größere Blattschnitt nachteilig aus, da beim Betrachten, etwa unter dem Regenschirm, die Karte nur umständlich zu falten ist, und dadurch schneller nass und brüchig wird.

Im Maßstab 1:35.000:
Jedes Mitglied des Schwäbischen Albvereins erhält eine solche Karte als Jahresgabe. Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung bringt zusätzlich zu den beiden jährlichen Vereinsgaben des Schwäbischen Albvereins in unregelmäßigen Abständen Karten in diesem Maßstab heraus. Die Karte ist eine Vergrößerung der TK 50 und enthält deshalb keine zusätzlichen Informationen. Dafür entfallen aus Gründen der besseren Lesbarkeit die meisten Piktogramme.

Im Maßstab 1:100.000
Die Karten dieses Maßstabes eignen sich zur weiträumigen Planung. Sie enthalten nicht alle Wege, die für Wanderer oder Radfahrer von Bedeutung sind. Sie helfen bei Entscheidungen, wie etwa eine Weit- oder Fernwanderung (oder Radfahrt) geführt werden muss, um die schönsten Gegenden am besten miteinander zu verknüpfen oder wie Ballungsräume umgangen werden können. In der TK 100 sind allein die Radwege in grüner Farbe eingezeichnet.

Karten aus angrenzenden Wandergebiete
Wir bieten im Lädle und Online-Shop die wichtigsten Karten angrenzender Wandergebiete an, z.B. für Bayern die Karten des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

DVD mit den (Wander-) Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg in den Maßstäben 1:25.000 und 1:50.000 (jeweils auf einer DVD).
Die Karten können auf dem Bildschirm betrachtet werden, und mit Hilfe eines Druckers in jedem beliebigen Ausschnitt und beliebiger Vergrößerung, ausgedruckt werden. Die DVD sollte alle fünf bis zehn Jahre durch eine neue ersetzt werden, damit eingetretene Änderungen nicht zu bösen Überraschungen führen. Auch diese DVDs können im
Online-Shop sowie im Lädle bezogen werden.

Sonderkarten zu den Themen Geologie, Vorgeschichte, Geschichte, Museen werden vom Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg angeboten, und können vom »Lädle« bezogen werden. Diese Karten haben häufig den Maßstab 1:200.000 und bieten daher nur einen groben Überblick als Hilfe zum Auffinden der betreffenden Objekte.

Wer sich über Karten informieren will, kann sich im »Lädle« in Ruhe umsehen und Anregungen für seine Wanderungen gewinnen. Die Öffnungszeiten finden Sie im Lädle.